EN | DE

2005 - 8. Internationale Kochkunstausstellung in Warth, Österreich

06. September 2006 • Permanenter Link

Zur 8. internationalen Kochkunstausstellung in Warth, Österreich trafen sich Köche und Künstler aus vielen Nationen um ihr Können in den verschiedenen kulinarischen Bereichen zeigen zu können.


Gerhard hatte sich zu diesem Anlass wieder eine Weltklasse-Arbeit einfallen lassen. Das fischende Mädchen in Lebensgröße, das gemütlich am Tisch saß und schmunzelte, war der Blickfang der Ausstellung.  An der Angel hing ein Schokofisch, frisch aus einem Schokoteich gefischt, der sich von Zeit zu Zeit bewegte. Die Betrachter reagierten voller Entzücken darauf, zumal sie keine Erklärung für die Bewegung hatten.

Neben dieser Höchstleistung der Schokoladenkunst präsentierte Gerhard einige andere Schokoskulpturen, zum Beispiel einen chinesischen Glücksdrachen, der von der Schnitztechnik und der Präzision der Ausführung meisterlich war. Figurale Skulpturen in Baumrindendarstellung bzw. eine Holzkeilimitation versetzten die Zuschauer in ebenfalls Erstaunen, da sie bisher noch nie Ähnliches gesehen hatten und die Wahl der Skulpturen besonders für die Ausstellung im ländlichen Raum besonders geeignet war.

Im Rahmen der Ausstellung wurde Gerhard eingeladen, ein englisches Interview bei der ‘Morning-show’ auf FM4 (dem nationalen Radiosender) zu geben, um ein wenig über die Ausstellung sowie seine Skulpturen und seine einzigartige Schnitztechnik zu sprechen.

Gerhard benutzte sein internationales Netzwerk, um sogar einen australischen Schokokünstler nach Österreich zu holen, sehr zur Freude der Organisation und der hochkarätigen Jury des Wettbewerbes. Auch der australische Künstler betrachtete Gerhard bei der Ausführung der Detailarbeiten seiner Skulptur und schüttelte dabei nur den Kopf und meinte, das sei komplett verrückt, was er da mache und er hätte noch nie etwas Ähnliches gesehen.

Zusammenfassend kann man das hohe Niveau der Ausstellung erwähnen und es war wohl für jeden individuell etwas Interessantes dabei. Sei es nun die Schokolade Kunst, Margarine-Schaustücke, von der Unterwasserwelt bis zum Bambi, Live-Zuckerziehen vor Ort, Früchteschnitzen, Live- ‘Asian-cooking’, Eisschnitz-Wettbewerbe, sowie die Anwesenheit des Koch-Nationalteams Österreichs.

Die Bilder zeigen einen Querschnitt aus den 4 Ausstellungstagen. Vom Rodeo-reitenden Jungkoch bis zum, von den Strapazen der letzten Tage, völlig erschöpften goldmedaillenprämierten Koch, der leider schon vor der Siegerehrung einschlief. Ihm gilt ganz besonders unser Applaus von „Sweetsculptures“, denn auch der gute Wille und Einsatz wird von uns belohnt! 

Gerhard verließ die Ausstellung mit 5 Auszeichnungen. Es war ihm eine Freude auch in seinem Heimatland außergewöhnliche Skulpturen zu präsentieren, die man sich eigentlich nur in Weltstädten, wie zum Beispiel New York und Frankfurt erwarten würde.

8. Internationalen Kochkunstausstellung in Warth: